Pemat-Betonmischer im Handgepäck

Making Brands Come Alive in XR

Pemat-Betonmischer im Handgepäck

Schrauben oder Schmuck in Kundengesprächen an den Mann zu bringen, stellt logistisch kein Problem dar. Alles passt in der Regel in einen Koffer oder auf einen Messestand. Ganz anders sieht es aus, wenn Unternehmen, die große Maschinen oder ganze Anlagen produzieren, ihre Produkte präsentieren wollen. Betonmischer zum Beispiel passen schlecht ins Handgepäck. Oder etwa doch?

Wenn Thomas Stahl mit seinen Kollegen in den Emiraten, im Oman, in Indien oder irgendwo anders auf der Welt seine Produkte präsentiert, sind alle Feuer und Flamme. Die riesigen Mischer und Mischanlagen, die die Pemat GmbH produziert und weltweit verkauft, führen der Firmenchef und seine Mitarbeiter im Handgepäck mit. Natürlich nur im übertragenen Sinne, denn er kann sie mittels VR-Technologie nicht nur von überall aus visualisieren, sondern regelrecht zum Leben erwecken. Dabei wird mit Performance und Showeffekten nicht gespart: Wer die VR-Brille aufsetzt, kann nicht nur die Mischer in Lebensgröße ansehen und begehen, sondern am Ende eines virtuellen Rundgangs gleich noch einen atemberaubenden virtuellen Stunt hinlegen. Wenn er sich traut. „Diesen kleinen Nervenkitzel haben wir bewusst eingebaut“, sagt Thomas Stahl, „da kriegen die meisten weiche Knie. Das macht total Spaß und so bleiben wir in Erinnerung.“

Lesen Sie hier den gesamten Showcase.